kontakt

Printwerbung neu – ganz ohne Gedrucktes

Die Aufgabenstellung war, auf einem weißen 350g Material ein außergewöhnliches Einlegeblatt für L‘Oreal zu produzieren.

Der Kunde wünschte sich die Produktion ohne Farbe oder sonstige Zusatzstoffe. Die Werbeagentur McCann hat einen Einleger entwickelt, auf dem sich nur geprägte Typografie und eine Produktabbildung befinden.

Die Umsetzung erfolgte durch eine vertiefte Blindprägung. Das heißt, es wurde ein Prägewerkzeug mit einer entsprechenden Gegenpatritze erstellt. Jedes Element, das sich negativ erhaben auf dem Hochdruckklischee befindet, wird durch mehrere Tonnen pro Druck cm² in das unbedruckte Material hineingedrückt. Diese randscharfe Prägung wurde durch eine Flachbettstanze bei der Manufaktur Lappe, Neuss erreicht.

Die zweite Aufgabenstellung war, das Blattformat nach dem Prägen aus einem größeren Bogen zu schneiden.

Das Problem hierbei ist, dass ein Pressbalken auf das Papier drückt, so dass bei diesem Objekt die hochgeprägten Elemente wieder heruntergedrückt und somit beschädigt würden. Aus diesem Grund hat die Manufaktur Lappe auf schneiden verzichtet und stattdessen den Bogen im gleichen Arbeitsgang wie das Hochprägen mitgestanzt.

Um diese Arbeitsgänge in einem Vorgang auszuführen, musste ein spezielles Stanzwerkzeug mit bereits integrierten Negativ-Prägewerkzeugen gefertigt werden. Wegen des starken Drucks auf die Prägewerkzeuge, der bei jedem einzelnen Hub entsteht, wurden sie auf ein Acrylbett aufgesetzt. Die Gegenpatritze – eine geätzte Positiv-Form aus Kunststoff – wurde auf die entsprechende Position auf die Gegendruckplatte geklebt. Danach erfolgte über mehrere Stunden das millimetergenaue Positionieren und exakte Ausrichten, bis alles so stimmte, wie der Kunde es wünschte und die Maschine laufen konnte.

Die Maschine produzierte nicht im extremen Schnelllauf, sondern musste in einer reduzierten Geschwindigkeit von ca. 3.000 – 4.000 Bogen pro Stunde umgesetzt werden. Ein schnellerer Durchlauf hätte das exakte Prägebild leiden und das gleichzeitige Stanzen, unsauber werden lassen.

Einen solchen Einleger ohne Zusätze von Chemie, wozu natürlich auch Farbe zählt, zu produzieren, war eine innovative Idee, die bislang als Werbeanzeige so noch nicht umgesetzt wurde.

Von der Erstellung der Daten bis zur Auslieferung blieben der Werbeagentur McCann und der Manufaktur Lappe gerade mal eine Woche Produktionszeit bei einer Auflage von 68.000 Exemplaren. Trotz des immensen Zeitdrucks hat der Manufaktur Lappe die Umsetzung der Idee bis zum fertigen Produkt viel Spaß gemacht.

Wir hoffen der Endverbraucher weiß dies zu würdigen und die Resonanz ist dementsprechend.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kontakt

Manufaktur Lappe GmbH & Co.KG
Im Taubental 58
41468 Neuss
Tel.: 0 21 31-15 12 90
Fax: 0 21 31-1 51 29 29
kontakt@manufaktur-lappe.de

Newsletter

Abonnieren Sie unseren unverbindlichen
und informativen Newsletter.

Blog

Printwerbung neu – ganz ohne Gedrucktes

Die Aufgabenstellung war, auf einem weißen 350g Material ein außergewöhnliches Einlegeblatt für L‘Oreal zu produzieren.

Der Kunde wünschte sich die Produktion ohne Farbe oder sonstige Zusatzstoffe. Die Werbeagentur McCann hat einen Einleger entwickelt, auf dem sich nur geprägte Typografie und eine Produktabbildung befinden.

Weiterlesen …